Skip to main content

DIE ECKDATEN

DER ALMENWELT LOFER

Name/Ski- und Wandergebiet:


Adresse:

Almenwelt LOFER
Bergbahn Lofer GmbH
Lofer 275
5090 Lofer
ÖSTERREICH

Telefon:

+43 (0)6588 8450*0

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.


Live Webcams:

24 Live Webcambilder unter
www.skialm-lofer.com

Firmenbuch-Nr.:

FN 46911 m, Handelsgericht Salzburg
ATU 33503802
DVR 0665215


Bankverbindung:

Salzburger Sparkasse Lofer
IBAN: AT382040401000304501
BIC: SBGSAT2S

Bankverbindung:

Raiffeisenbank Lofer
IBAN: AT133506000000018887
BIC: RVSAAT2S060

Familienskigebiet:

640 - 1.750 m

Angebot Winter:

10 Seilbahnen und Liftanlagen
(+ Zubringerliftlift + Zauberteppich 140 m, überdacht)

Präparierte Pisten:

46 km

Talabfahrt:

9 km

Beschneiung:

80 % der Pisten beschneit

Höhenloipe:

Loferer Alm, 2 - 4 km

Förderleistung:

17.730 Pers./Std.

Angebot Sommer:

8er Kabinenbahn / Almbahn I (Neubau 2011), Ausstieg auf 1000m / Mittelstation/ Loderbichl. Seit Sommer 2016 ist auch die Almbahn II/ 6er Kabinenbahn/ in Betrieb

- 7 Rundwanderwege mit Aussichtsgipfel
- Erlebnisspielplatz Bergstation Almbahn II
- Top Wanderung zum Roten Marmorsee
- Aussichtsturm am Schwarzeck
- Biketouren, siehe Bikekarte
- Musikalische Almenwelt: 4x im Sommer
- Neu seit Sommer 2020: Lofi Schatzsuche für Kids

SPEZIELL:

- Erlebnisweg "Auf die Alm" Beginn - Loderbichl, 12 Stationen bis auf die Loferer Alm entlang des Wasserfallweges (kann auch von oben nach unten erwandert werden)

DIE GESCHICHTE

DER ALMENWELT LOFER

  • 1959:
    Bau Schlepplift Faistau - durch Familie Vitzthum
  • 1960/61:
    In diesen Jahren wurde durch den damaligen Bürgermeister und späteren Aufsichtsratsvorsitzenden Hr. Josef Färbinger sowie einigen Loferer Bürgern, die Loferer Skilift GesmbH gegründet.
  • 1960/61:
    Als erster Lift wurde der Postalm Schlepplift gebaut.
  • 1970/71:
    Bergbahn Lofer GesmbH gegründet mit derzeit 380 Gesellschaftern. Der überwiegende Anteil sind Gesellschafter aus unserem Ort.
  • 1970/71:

    Bau der ersten Doppelsesselbahn in unserem Land (bisher gab es nur Einersesselbahnen), diese wurde Sonnegg-Bahn getauft.
    Bau des Kurven-Schleppliftes Nachbaralm (vom Loderbichl zum Nachbar-Kaser).

  • 1973:

    Loferer Alm-Lift (Baujahr 1951) und Schönbichl - Nordlift (Baujahr 1965) von der Rother KG erworben. Beide Schlepplifte wurden auf Strombetrieb umgebaut.

  • 1974:
    Schönbichl Ost - Schlepplift wird gebaut. Gemeinde baut den sogen. Groß-Parkplatz beim Friedhof, Färbinger- und Poschacher Feld.
  • 1975:
    Bau der Loferer Alm Bahn II (Doppelsesselbahn). Bergstation war oberhalb der Wena - sie ging nicht bis zum Haus Gertraud/Soderkaser.
  • 1976:
    Bau des Grubhörndl-Kurvenschlepplifts.
  • 1982:
    Umbau der Doppelsesselbahn / Loferer Alm-Bahn I auf eine 4er Kabinenbahn. (Eine 10 Jahre alte gebrauchte Bahn aus Mellau - Vorarlberg).
  • 1990:
    Bau der 4er Sesselbahn anstatt des Schönbichlschleppliftes. (Die Schlepplift Talstation wurde eine Gaststätte - die Sesselbahn wurde um 300 m talwärts verlegt).
  • 1993:
    Bau Kinderlandlift Tal.
  • 1996:

    Die Doppelsesselbahn - Bahn II wurde durch eine neue, moderne 6er Kabinenbahn ersetzt. (Loderbichl bis Loferer Alm - Haus Gertraud).

  • 1997:

    2 neue komfortable Kinderlifte ersetzen den alten Kinderlift.

  • 1999:
    Einbau eines komplett neuen Kartensystems - Hands free.
  • 1999:
    Mit dem Bau einer Abfahrtsbeschneiung wurde begonnen.
  • 2000:
    2. Teil der Abfahrtsbeschneiung.
  • 2000:
    Neubau Loderbichl Tellerlift (Nachbaralm).
  • 2001:
    Bau des Speicherteiches Wena (40.000 m³)
  • 2001:
    Wenalift - Seillift.
  • 2005:

    6er-Sesselbahn - "Family Express" wird gebaut! (ersetzt Alm- und Ostlift).

  • 2006:

    "Family Express" bekommt Wetterschutzhauben und Sitzheizung.

  • 2007/08:
    Die Beschneiung wird von 9 auf 50 Beschneiungskanonen und Lanzen kräftig erweitert, somit ist eine Grundbeschneiung für das Skigebiet (9 von 10 Anlagen) und die Talabfahrt gesichert.
  • 2009:
    Eröffnung der Lofi Funline auf der Loferer Alm! Pistenkorrekturen.
  • 2010:

    NEU - 300 Parkplätze (P3 - Talabfahrt) - 250m oberhalb der Talstation (auf eine Initiative von Arno Stainer sen.)
    Ausbau der Beschneiung – Postalm, Geländekorrekturen inkl. Ausbau der FIS Trainingsstrecke.

  • 2011:

    Neubau der Almbahn I, die alte 4er Kabinenbahn wird durch eine moderne, komfortable 8er Kabinenbahn ersetzt! Kapazitätserhöhung (1400P/h Anfang- / 2400 P/h Endausbau)

  • 2012:
    Skigebietserweiterung: Weltweit modernster, kindersicherer 8er-Sessellift aufs Schwarzeck, Ausbau der Beschneiung.
  • 2012:
    140 m Förderband, Photovoltaikanlage Almen 8er Schwarzeck, 4 WLAN Hotspots, 360°Kamera Bergstation Almen 8er Schwarzeck.
  • 2013/14:
    Bau 2. Speicherteich Schönbichl mit 135.000 m³ Fassungsvermögen samt Pumphaus und Erweiterung der Leitung Richtung Schönbichl Talstation.
  • 2016:
    Verstärkung der Beschneiungsflotte
  • 2017:
    Beitritt zum Tarifverbund der 3 Länder Freizeit-Arena
  • 2018/19:

    Investition 8er Sesselbahn SenderExpress: Mit der Investition in die 8er Sesselbahn SenderExpress sind wir weltweit die erste Seilbahngesellschaft mit 2 kindersicheren 8er Sesselbahnen!

  • 2019:

    Ausbau Parkplatz P3 Talabfahrt: Auf 450 Parkplätze vergrößert.

  • 2020:

    Erweiterung der Beschneiung mit Pumpleistung, Kompressor sowie Leitungserweiterung Kamelbuckel, Aufstockung der Schnee-Erzeuger auf 91 Stk.

Kontakt

Almenwelt Lofer
Lofer 275
5090 Lofer

Tel.: +43 6588 84 50-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Unterkünfte
Suchen Sie Unterkünfte für Ihren Traumurlaub?
Newsletter
Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung
Almbahn I+II täglich von 09:00-16:30 Uhr durchgehend in Betrieb! Veranstaltungstipp: 28. Juli 2024 Musikalische Almenwelt Lofer
Almbahn I+II täglich von 09:00-16:30 Uhr durchgehend in Betrieb! Veranstaltungstipp: 28. Juli 2024 Musikalische Almenwelt Lofer